Elternarbeit:

 

HAND IN HAND GEMEINSAM SCHAFFEN


Die Zusammenarbeit mit Ihnen ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund streben wir eine Erziehungspartnerschaft an, bei der sich Familie und Kindergarten füreinander öffnen, ihre Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohle der Kinder kooperieren.
 
Deshalb,...
* informieren wir Sie umfassend über unsere Einrichtung.
* geben wir Ihnen Einblick in unsere pädagogische Arbeit.
* informieren wir Sie über die Entwicklung Ihres Kindes.
* stehen wir Ihnen bei erzieherischen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.
* freuen wir uns über Ihre Unterstützung bei verschiedenen Aktionen.
* laden wir Sie zu Veranstaltungen unseres Kindergartens ein.
 
Um mit Ihnen eine produktive Erziehungspartnerschaft aufzubauen halten wir für Sie folgende Formen unserer Elternarbeit bereit.
*Wir informieren Sie über die Aktivitäten unseres Kindergartens durch
    •    Briefe
    •    Aushänge am Schwarzen Brett
    •    Kindergartentagebuch
    •    Fotodokumentation
    •    Tag der offenen Tür
*Wir informieren Sie über Ihr Kind und pädagogische Themen durch
    •    Gespräche über den Entwicklungsstand
    •    Einladung zu Festen und Feiern
    •    Elternabende
    •    Eltern-Erzieherinnen-Stammtisch
*Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Fähigkeiten und Neigungen in den Kindergartenalltag
einbringen. Dies kann z.B. backen, kochen, basteln, Gartenpflege etc. sein.
*Wir bieten Geschwisterbetreuung bei Elternmitarbeit.
 
Unser Elternbeirat
Jeder Kindergarten ist laut Bayerisches Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz Art. 14/2 dazu angehalten, eine Elternvertretung wählen zu lassen.
Unser Elternbeirat setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen und wird zu Beginn des Kindergartenjahres durch die gesamte Elternschaft an einem Elternabend gewählt.
Der Elternbeirat hat beratende Funktion und trifft sich vier bis fünf mal im Kindergartenjahr zu Elternbeiratssitzungen.
Anmeldung:

Anmeldung/Aufnahme
Die Anmeldungen für das Kindergartenjahr finden immer zu Beginn des Kalenderjahres statt. Die genauen Termine können aus dem Neumarkter Tagblatt, aus den Neumarkter Nachrichten, aus dem Gemeindeblatt oder aus dem Pfarrbrief entnommen werden.
 
Bei Interesse kann im Vorab durch telefonische Anmeldung der Kindergarten besichtigt werden.
Jedes zweite Jahr veranstalten wir einen Tag der offenen Tür in unserer Einrichtung.
 
Jedes Kind kann an mehreren Schnuppertagen im Juni oder Juli die Einrichtung kennen lernen.
Kinder die während des Kindergartenjahres einsteigen, dürfen selbstverständlich auch vorher durch Schnuppertage unseren Kindergarten kennen lernen.
 
Außerdem laden wir die Eltern unserer Neueinsteiger zu einem individuellen Aufnahmegespräch vor dem Start in den Kindergarten ein.
Dieser gegenseitige Informationsaustausch schafft die Basis für eine gute Zusammenarbeit zum Wohle ihres Kindes.
 


Externe Fachkräfte:

Zusammenarbeit mit externen Fachkräften
 
1. Logopädie
In unsere Einrichtung kommt bei Bedarf einmal wöchentlich die Logopädin Frau Grübl-Lang. Die Leistung wird mit einem kassenärtzlichen Rezept abgerechnet.
Die Logopädie beschäftigt sich mit Menschen, die vor allem in ihrer verbalen oder nonverbalen Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt sind.
Die Aufgaben der Logopädin sind: Vorbeugung, Diagnostik und Therapie von Sprachstörungen bei Kindern und Beratung der Eltern.
 
2. Mobile sonderpädagogische Hilfe (msH)
Dieser externe Dienst kann bei entwicklungsverzögerten oder verhaltensauffälligen Kindern in Anspruch genommen werden. Die unterstützende Maßnahme kann nur auf schriftlichen Antrag der Eltern tätig werden.
Die Sozialpädagogin Frau Oettl ermittelt durch Beobachtung und verschiedenen diagnostischen Verfahren den Förderbedarf des Kindes.
Darauf aufbauend ergeben sich folgende Tätigkeitsschwerpunkte der msH:
    •    Beratung und Begleitung der Eltern und des Personals
    •    Förderung des Kindes
    •    Empfehlung weiterführender Maßnahmen
    •    Vermittlung an Institutionen/Therapeuten
 
Auf Wunsch der Eltern arbeiten wir zum Wohle des Kindes auch mit anderen Therapeuten zusammen.